*
Text Korkböden
blockHeaderEditIcon

Korkböden

Die Korkeiche wächst in Spanien, Portugal, in Teilen Nordafrikas, in Süd- und Westfrankreich und in Italien.

Sie kann nach 30 Jahren zum ersten Mal für die Herstellung von Kork gebraucht werden. Dazu wird sie geschält, was dem Baum nicht schadet, denn die Rinde wächst wieder nach. 9 bis 11 Jahre später kann der Baum dann erneut geschält werden.

Sorgfältig verlesen und verarbeitet bietet Kork die Grundlage für einen Bodenbelag, der ökologisch, baubiologisch und ergonomisch zum Besten gehört, was die Natur für den Wohnbereich zu bieten hat. Kork ist angenehm Fusswarm, trittschallmindernd und so elastisch, dass jeder Schritt Wirbelsäule und Gelenke entlastet.

Designs, Muster und Farben sind in einer grossen Vielfalt vorhanden und können nach Wunsch kombiniert werden.

Kork ist ein natürlicher Rohstoff, Farb- und Strukturunterschiede gehören zum normalen Warenbild. Durch das Tageslicht (UV- und Sonnenstrahlen) werden die meisten Korkarten nach dem verlegen heller.

Text Vinylböden
blockHeaderEditIcon

Vinylböden

Vinylböden gehören inzwischen mit zu den beliebtesten Bodenbelägen. Es gibt viele Argumente, die heute für einen Vinylboden sprechen. Besonders positiv werden zum Beispiel die sehr guten Hygieneeigenschaften bewertet. Sie sind äusserst strapazierfähig und Antibakteriell – also auch geeignet für den Allergiker.

Des Weiteren bietet Vinyl unzählige Möglichkeiten an Individualisierung. Bei Dekoren, Dessins und Farben sind keine Grenzen gesetzt, da sich fast alles in den Produktionsverfahren realisieren lässt und so eine unglaublich vielseitige Produktpalette entsteht.

Dank der glatten Oberfläche sind Vinylböden sehr einfach zu reinigen und können einfach abgesaugt oder feucht gewischt werden.

Bild Vinylböden
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail